· 

CMT 2019 Rekordverdächtig?

Campingmessen, zeitgemäß oder nur am Puls der Zeit?

 

Heute begann für die Presse, Blogger und Influencer die größte Campingmesse Deutschlands? Die Konkurrenz zu Düsseldorf ist unverkennbar und doch hat die CMT ein eigenes Profil.

Zuerst zu den Zahlen. Die Zahl der Aussteller wurde wieder gesteigert. So sind nun 2209 Austeller auf der Messe. Natürlich alle bekannten Hersteller von Campingfahrzeugen, aus dem Zubehörbereich die bekannten Verdächtigen und ein Schwerpunktangebot, der Outdoor-Bereich.

Outdoor? Ja Outdoor, weil alles was mit Camping und Reisen zu tun hat, zumindest den Outdorbereicht streift oder ergänzt. Wer reist, der wandert auch. Der besichtigt Sehenswürdigkeiten und geht oft auch an die Grenzen der Belastbarkeit in seinen Aktivitäten. Da wird das Campingfahrzeug zum Instrument der Outdoorer. Nicht kann mehr getrennt betrachter werden und das stellt die Hersteller der Fahrzeuge vor neuen Herausforderungen. Fahrzeuge die praktisch sind, das Material für den Sport transportieren können und gleichzeitig den Komfort für die Entspannung vorhalten.

 

Weiterhin lebt die Branche von wahnsinnigen Zulassungszahlen. Egal in welchem Bereich. Doch die abschwächende Wirtschaft wirft Schatten auf das Freizeitverhalten. Da ist dann die Statistik gefragt, die Auskunft über die Gewohnheiten der Reisefreudigen gibt.

Vorteile sieht man da in der Gruppe der 50+ Generation, die über stabile Einkommen verfügt und deshalb besser ihre Ausgaben und ihr Verhalten planen kann.  Man wird sehen wie sich die Lage entwickelt. Jüngere Menschen im Arbeitsleben sind das wesentlich anders aufgestellt, da die Entwicklung dort nicht so beständig verläuft. 

So werden jüngere Menschen häufiger und kurzfristiger ihren Urlaub planen und andere Reiseformen wie das Reisemobil bevorzugen. Speziell hier die jungen Familien, die oft zu Pauschalreisen oder dem Familencamping im Wohnwagen tendieren.

Das Ferienverhalten in Bezug auf Innlandsurlaub und Reisen ins Ausland ist seit Jahren in etwas gleich, wird aber durch politische und wirtschaftliche Unsicherheiten beeinflußt. Deshalb bleibt immer etwas Unsicherheit bei der Strategie der Urlaubsverkäufter über.

Dies ist aber Klagen auf sehr hohem Niveau, denn die Zahlen steigen auch dort. Beliebt sind als Reiseziele im Innland Bayern, Baden-Württemberg und die Bundesländer am Meer, wie Niedersachsen und Schleswig-Holstein und die Ostseeküste. Beliebt seit Jahrzehnten ist Österreich, Spanien, Türkei und das restl. Europa.

 

Neu im Trend werden organisierte Reisen in allen Bereichen die sensibel auf Bedienungsfehler reagieren. Das Unbekannte lockt zwar, doch die Hilfe im Hintergrund ist gefragt und gesucht.

Überlegungen in alles angesprochenen Bereichen dies anzubieten sind in vollem Gange. 

Reisemobil gerne, doch wer hilft wenn was falsch läuft?

Outdoor, bitte nur mit Betreuer.

Dies istj und wird der Trend der Zukunft sein. Neuartige Konzepte werden wohl bald auf dem Markt erscheinen.

Selbstverständlich gibt es auch eine Reihe von Neuigkeiten in alles Bereichen auf dieser Messe. Es lohnt sich halt hier hin zu kommen. Kaum eine Messe ist vielfältiger wie die CMT. Nicht ohne Grund waren im vergangenen Jahr rund 260000 Interessierte hier vor Ort.

Besuchen Sie die CMT in Stuttgart. Jedes Fahrzeug kann ohne Probleme die Messe erreichen. Das Messegelände liegt in keiner Umweltzone.

Neu ist das die Öffnungszeiten an den beiden Wochenenden verlängert wurden. So ist der Einlaß an den Samstagen und Sonntagen auf 9:00 Uhr vorverlegt worden. 2-Tagestickets können an beliebigen Tagen verwendet werden, so das alle Möglichkeiten gegeben sind für ein ausführlichen Messebesuch.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0